UPDATE command denied to user 'edeutschtest'@'10.12.20.78' for table 'fusion_settings' By³ sobie raz król.. - niemiecki
Nawigacja
Jêzyk Niemiecki
Nauka
Szukaj
Forum
T³umaczenie
Wy¶lij newsa
Jêzyk Niemiecki
Nauka Niemieckiego
Niemiecki Gramatyka
Niemiecki Testy i Æwiczenia
Niemiecki Certyfikaty
Niemiecki Matura
Niemiecki Wypracowania
Niemiecki S³ownictwo
Niemiecki Ró¿no¶ci
Jêzyk Niemiecki
Ostatnie Artyku³y
List prywatny - Klub...
Geografia
Historia
Leseverstehen - Frei...
Leseverstehen - Sport
Jêzyk Niemiecki
Sponsorowane
Jêzyk Niemiecki
Zobacz takze
By³ sobie raz król..

UPDATE command denied to user 'edeutschtest'@'10.12.20.78' for table 'fusion_articles'
By³ sobie raz król..

Es war einmal ein König..

Es war einmal ein König, er hatte einen Sohn, zwei Töchter und eine liebende Ehefrau. Sie waren reich, glücklich und lebten in einem großen Schloss. Eines Tages klopfte ein armer, alter Mann an die Tür. Er bat um ein paar Groschen oder ein Stück Brot. Der König wollte ihm nicht helfen, daher warf ihn aus dem Schloss und befahl ihm, nie wieder zu kommen. Der Alte warf einen Fluch auf die Familie, so dass seine Frau eine unheilbare Krankheit erlitt und starb. Seine Kinder wurden verrückt und gaben das ganze Vermögen aus. Der König litt sehr. So mussten der König und seine Kinder auf der Straße leben und aus Hunger betteln.

Autor: Sylwia Ku¶nierz

Es war einmal ein König und er hatte einen Sohn. Der Sohn wollte nichts machen. Er wollte nicht lernen, lesen und jagen. Er spielte nur Geige. Der Vater ärgerte sich über den Sohn. Eines Tages hatte er genug und er sagte dem Sohn: Geh in die Welt und verdiene selber dein Brot; Der Sohn ging also fort und nahm die Geige mit. Als er ins freie Feld kam nahm er seine Geige und spielte und sang. Auf einmal kam ein reicher Reisewagen vorbei und drin saßen zwei elegante Damen. Sie schauten aus dem Wagen und hörten zu. Die eine war besonders schön und jünger als die andere. Die ältere ließ den Wagen anhalten und fragte: Wohin wanderst du? Der Königssohn wusste nicht, wohin er wandert, aber er sagte schnell: „Nach Wien“. Die Dame sagte ihm: „Wir fahren auch nach Wien, du kannst also mitkommen.“ Er freute sich sehr. In Wien hielt der Wagen vor einem Schloss und die Damen luden den Königssohn ein. Es zeigte sich, dass die junge Dame eine Prinzessin ist und sie engagierte ihn als Hofmusiker. Sie heirateten bald. Der Vater kam zur Hochzeit und war sehr glücklich, dass der Sohn dank der Musik die Prinzessin kennen lernte und berühmt wurde. Das junge Paar lebte lange und glücklich.

Autor: Mateusz Skiba

 

Es war einmal ein König, der hatte einen Sohn und eine Tochter. Der König hieß Mark. Seine zwei Kinder hießen Florian und Julia. Mark hatte auch eine schöne Frau – Königin Laura. Sie wohnten in einem schönen Schloss. Die ganze Familie war glücklich. In ihrer Freizeit gingen sie immer spazieren. Jeden Morgen, als die Sonne aufging, gingen sie in den Garten. Mark war sehr streng und mutig. Julia heiratete im Juni. Ihr Mann hieß Arthur. Er liebte Julia sehr. Arthur war sehr nett und so mutig, wie Mark. Sie blieben im Schloss. Julia brachte im Mai einen Sohn auf die Welt. Die Familie war jahrelang sehr glücklich. Die ganze Familie brach in Tränen aus, als sie feststellen mussten, dass Mark erkrankte. Er starb. Julia und Arthur verließen die Familie und Freunde. Die Königin war sehr traurig. Sie fand einen neuen König für ihr Volk. Er hieß John. John war ein Freund der Familie und ein sehr guter Freund ihres ehemaligen Mannes Mark. Zwei Jahre vergingen und Laura heiratete John. John war ein guter König und übernahm die Macht. Alles kam wieder ins Gleichgewicht.

Autor: Micha³ Dobrzyñski


Vor fünfhundert Jahren lebte ein König und er hatte einen Sohn. Eines Tages ging der König in den Wald, weil es richtig schönes Wetter war, deshalb wollte König spazieren gehen. Als er in den Wald kam, sah er eine große Leuchtkugel. In der Kugel war maskiertes böses Gehirn aus dem All. Das Böse Gehirn gab dem König den DVD Spieler. (Dieser Spieler spielt DVD-R und DVD+R und auch DVD-RW und DVD+RW). Das Gehirn sagte: „Das ist Geschenk für deinen Sohn. Ich weiß, dass er den achtzehnten Geburtstag hat“. Der König kam in die Hochburg zurück. Am Anfang waren alle glücklich, aber später zeigte es sich, dass sie keinen bunten Computerbildschirm hatten. In der Bedienungsanweisung lasen sie, dass sie zwei Möglichkeiten haben – System NTSC und System PAL. Sie errichteten PAL und alles war mit Bild schon gut, aber DVD ist wurde lebendig. DVD aß den König und DVD sagte: „Königssohn, du must Leichtathletikwettkampf gewinnen. Wenn du nicht gewinnst, werde ich dich töten“. Der Prinz hatte Angst. Er begann zu trainieren. Der Prinz vergaß, dass er das Dynamit in den Knien seit dem erstem Geburtstag hatte, deshalb konnte er Knie nicht beugen. Als er das Kniebeugen machte, zerriss das Dynamit seine Beine. Als wilde, durstige, gigantische Regenwürmer das Blut sahen, aßen sie den Prinzen.

Autor: Szymon Komander



27899 Czytañ · Drukuj
s³ownik
DEP
S³ownik niemiecki online
Wpisz wyra¿enie polskie lub niemieckie:

System © ADIPS
Jêzyk Niemiecki
Ankieta
Czy by³by¶/³aby¶ sk³onny/a do podjêcia kursu jêzykowego online?

tak

nie

nie wiem

Jêzyk Niemiecki
Sponsorowane
Nauka Jêzyka Niemieckiego Online
Jêzyk Niemiecki